Acai-Kapseln: Krieg der Marketing-Strategen

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 4. Juli 2012

    […] Hier wächst unter anderem die Açaí – Palme. Bei uns als Kohlpalme bekannt. Die Palmenherzen (Palmkohl) können roh, als Salat oder gegart als Gemüse gegessen werden. Sie haben eine zarte Konsistenz und schmecken intensiv nussig. In großen Beständen wächst die mehrstämmige Palme (Euterpe oleracea) in Flussnähe und Gebieten im Bereich des Meeres, welche von den Gezeiten beeinflusst werden. Die essbaren Açaíbeeren haben einen Durchmesser von 1-2 cm, ähnlich unserer Kirschen. Im Norden Brasiliens leisten sie zusammen mit den Früchten einen wichtigen Beitrag zur Ernährung der Bevölkerung. Das Fruchtfleisch wird mit Wasser gemischt als Getränk oder zu Eiscreme verarbeitet. Bekannt in Brasilien ist auch der Açaí – Pulp. Das zerdrückte Fruchtfleisch wird in einer Schale als gut schmeckendes Dessert serviert. Da den Früchten eine, wissenschaftlich nicht bewiesene, schlankmachende, jungerhaltende und aphrodisierende Wirkung, zugeschrieben wird, beschäftigt sich auch die Wirtschaft seit geraumer Zeit mit der Herstellung von industriellen Açaí – Produkten. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.